Blog
Montag, 9 September 2013
Velomitnahme im öV
Velo und der öffentliche Verkehr sind gute Partner. Dies stimmt nicht nur, wenn es gilt, den Weg nach Hause per Velo mit der Bahn oder dem Bus zu verkürzen. Die Kombination mit dem öV bietet auch unzählige zusätzliche Varianten für Velotouren, wenn Start- und Zielort nicht identisch sein müssen. Und auch die Umwelt freut sich darüber, wenn Veloausflüge ohne Einbezug des PW geplant werden.

Obwohl sich der Komfort für die kombinierte Mobilität stetig verbessert, sind die Strukturen für einen flächendeckenden Veloverlad in Zug, Bahn oder Schiff in der Schweiz noch nicht zu 100% aufeinander abgestimmt. Wir empfehlen Ihnen darum, sich direkt mit den beteiligten Transportunternehmungen in Verbindung zu setzen.

Im Ausland ist die Situation oft noch etwas komplizierter. Das velojournal hat dazu in der Ausgabe 1/2010 einen Hintergrundbericht mit vielen Informationen veröffentlicht.
SBB

Veloselbstverlad ist nur möglich, wenn genügend Platz vorhanden ist. Das Mitnehmen des Velos im Zug, falls nicht in einem Transbag verpackt, ist grundsätzlich kostenpflichtig. Für gewisse Züge ist eine Platzreservation obligatorisch. Sie empfiehlt sich auch bei besonders attraktiven Reisezielen oder während Stosszeiten. Wer regelmässig sein Velo im Zug mitnimmt kann auch ein Velo-GA kaufen.

Weitere Informationen auf der Veloseite der SBB
Postauto

Postauto Schweiz bietet in verschiedenen Regionen der Schweiz unterschiedliche Dienstleistungen für den Velotransport an.

Besonders gut ist der Velotransport im Kanton Graubünden organisiert, was Postauto Graubünden zum Gewinn des Anerkennungspreises „Prix Velo Infrastruktur 2007“ verholfen hat.

Im Postauto sind die Plätze für den Velotransport speziell limitiert und es empfiehlt sich eine frühzeitige Reservation.
Geschrieben von Admin Swisscycle.ch um 8:51 in Kategorie: Test 3

Velotourenführer
Entdecken Sie die Schweiz mit den Tourenführern von Pro Velo. In sieben Bänden erfahren Sie die schönsten Gegenden der Schweiz auf beschilderten Velorouten. Die von den Regionalverbänden von Pro Velo und dem Verlag velojournal herausgegebenen Tourenführer sind im WERD-Verlag erschienen. Sie sind im Buchhandel, bei den herausgebenden Regionalverbänden von Pro Velo und im Velokiosk zum Preis von CHF 34.90 erhältlich (s. auch Informationen am Ende dieser Seite).

Die Velotourenführer ergänzen die Routenführer von Veloland Schweiz (Stiftung SchweizMobil) und enthalten nebst dem Beschrieb der Touren und den entsprechenden Karten Hinweise auf Sehenswürdigkeiten und viele nützliche Tipps (Adressen, Zugang zum öV, Badeplätze etc.).

Veloland Graubünden, herausgegeben von Pro Velo Graubünden, April 2013, zu bestellen bei Pro Velo Graubünden

Die abwechslungsreichen Landschaften und Täler Graubündens stellen VelotouristInnen oft vor die Qual der Wahl. Im neuen Tourenführer werden die schönsten Ausflüge zwischen Walensee und Engadin präsentiert. In den Kategorien «Familientouren», «Mountainbikespass» und «Passerlebnisse» findet sicher jeder etwas Passendes. Aktuelle Karten mit klarer Wegführung, Hinweise zu Sehenswürdigkeiten, Restaurants, E-Bike Mietstationen und viele weitere Infos tragen zu entspanntem Velovergnügen bei und machen aus jeder Tour ein unvergessliches Erlebnis.
Geschrieben von Admin Swisscycle.ch um 8:50 in Kategorie: Test 2

Velojournal
Velojournal, herausgegeben vom gleichnamigen Verlag, erschien erstmals im Jahre 1993 in Zürich. Es erscheint heute 6mal jährlich und enthält zahlreiche Berichte
zu Alltag, Freizeit, Politik, Markt und Sport. In den Regionen Basel, Bern, Luzern und Zürich liegen Regionalteile bei.

Velojournal ist im Mitgliederbeitrag der deutschsprachigen Pro Velo inbegriffen. Es kann zudem direkt abonniert und in ausgewählten Kiosken gekauft werden
Geschrieben von Admin Swisscycle.ch um 8:45 in Kategorie: Test 1
mo di mi do fr sa so
   1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30    

Letzte Einträge
Archiv
Kategorien
Suche
Suchwort eingeben